Webseiten für Handys

Möchte man Webseiten gestalten, so müssen viele verschieden Faktoren eine wesentliche Rolle einnehmen, um nicht nur den Nutzer ein Wohlbefinden signalisieren zu können, sondern auch dem außenstehenden Personen die Verbindung zum jeweiligen Produkt gewähren zu können. Aus diesem Grunde, sollte beispielsweise bei einer Nachrichtenseite besonders auf strukturierte Aufmachung geachtet werden und der Stil nicht zu kitschig sein, schließlich sollten die News ernst genommen werden. Entwirft man im Gegenzug eine Seite, auf der die jüngere Zielgruppe angesprochen werden sollte, oder es um Produkte für Kinder geht so kann hier gerne etwas mehr Farbe und mehr Kitsch mit eingebracht werden. Dies muss jedoch von Internetseite zu Internetseite und Produkt-, sowie Typabhängig entscheiden werden. In Zeiten wie diesen, sollte beim Webdesign, bzw. bei der Aufmachung einer Internetseite auch gleich auf die Mobilität geachtet werden.

Da sich das Internet auf immer mehr Handys ausbreitet ist es natürlich sinnvoll, auch das eigene Projekt im Web entsprechend anzupassen und für das Handy zugänglich zu machen. Hier geht es primär um die Größen der Inhalte, sowie des Webdesigns. Über das iPhone kann jedoch auch beispielsweise ein bzw. ausgezoomt werden, sodass dies nur ein paar kleine Handgriffe sind, um die Seite in voller Pracht auch ohne den korrekten Einstellungen begutachten zu können. Aber nicht nur das Surfen über das Handy wird immer beliebter, auch das mobile Online sein über den Notebook nimmt stetig zu. Hier gibt es jedoch weniger Probleme bezüglich des Webseiten-Buildings, da hier im Regelfall eine deutlich komfortablere Größe zum Surfen verfügbar ist.

[zurück zum Ratgeber]