Blumen verschenken

Neben Musik und die eigenen Worte gehören Blumen zu den schönsten Sprachen der Welt. Durch ihr buntes und vielfältiges Aussehen üben sie auf die Menschen eine Art Faszination aus und bieten zudem einen dekorativen Anblick bei Feierlichkeiten und in der Wohnung. Wer etwas zu sagen hat, der soll Blumen verschenken. Laut diesem Motto gehen alleine in Deutschland jährlich über 100.000 Blumensträuße über den Ladentisch. Eine beachtliche Zahl, bedenkt man, dass immer mehr Männer einen Groll gegen die schönen Pflanzen hegen. Zudem kommt dazu, dass die Zeit für die Menschen immer kostbarer wird. Vor allem Familienväter und Mütter, die im Job tätig sind, haben meist soviel Stress um die Ohren, dass sie kein Auge für die schönen Dinge im Leben haben. Und da auch die Blumenläden immer weniger besucht werden, hat man sich jetzt etwas Neues einfallen lassen.

Internetshops sollen den Verkauf der Blumen ankurbeln und für mehr Grünes in den Wohnungen und Büros sorgen. Keine schlechte Idee. Doch mittlerweile gibt es viele Internetseiten, die diesen Trend erkannt und ihn sich jetzt zunutze machen. Da ist es wichtig, dass der eigene Internetauftritt in einem besonderen Glanz erscheint. Wer jedoch kein Geld in der Werbeagentur lassen möchte und auch als Programmierer nicht so fit ist, kann sich im Internet auf verschiedenen Seiten unterschiedliche Blumen Templates und Blumen Designs herunterladen. Diese schmücken den Hintergrund der eigenen Seite und sollen Besucher des Internetauftrittes zum Verweilen einladen. Natürlich sollen diese durch eine schöne Gestaltung auch zum Kauf animiert werden. Kostenlose Programme in Form von einem Baukasten unterstützen in dem Aufbau der Internetseite und machen das Blumengeschäft auch online zu einem echten Hingucker.

[zurück zum Ratgeber]